Heilpraxis Wiesinger Heilpraktiker Schwaebisch Hall  Homöopathie - Heilpraktikerin Michaela Wiesinger
Dorn – Breuss- Methode
 
Dorn Methode:
Die Dorn Methode geht auf eine alte Volksheilkunde zurück, die Dieter Dorn bei einem "alten Knocheneinrichter" als leidender Patient und medizinischer Laie kennenlernte und mit Interesse und Begabung, zunehmender Erfahrung und angeeignetem fachlichem Wissen weiterführte.
 
Nach Vorstellung der Dorntherapeuten könnten Bewegungsmangel und Fehlbelastungen zu Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens führen und zur  Ursache von  Rückenproblemen aber auch zahlreichen anderen  Beschwerden werden.
Zielsetzung der Dorntherapie ist basierend auf dieser Vorstellung das Ertasten von Fehlstellungen und ein anschließendes Einrichten durch gezielten Druck des Therapeuten in Verbindung mit  Eigenbewegungen des Patienten.
 
 Eine Behandlung nach der  Dorn-Methode sollte sanft , gezielt kraftvoll aber gefühlvoll sein -nichts sollte mit Gewalt geschehen ,  ein plötzliches ruckartiges Einrenken sollte hier auf keinen Fall stattfinden,  vielmehr soll sich diese Methode an die natürlichen Gegebenheiten unseres Körpers anlehnen.
Um den Erfolg der Dorn-Behandlung unterstützen oder dauerhaft sichern zu können bekommt der Patient als Hausaufgabe Selbsthilfeübungen,  die er im Anschluss an die Behandlung selbstständig und regelmäßig ausführen sollte.
Die Breuss-Massage könnte vor oder nach einer Dorn-Behandlung als wertvolle Ergänzung zur Anwendung kommen.  Diese spezielle Wirbelsäulen-Massage und das in großer Menge einmassierte Johanniskrautöl sollen wohltuend auf Elastizität und Geschmeidigkeit des Gewebes und die Bandscheiben wirken.  Die Breuss Massage könnte auch als eigenständige Therapieform angewendet werden. Sie sollte zur Entspannung und Wohlgefühl von Körper, Geist und Seele beitragen.
 
 
Gegenanzeigen: Nicht angewendet werden sollte die Dornmethode bei Einnahme von Medikamenten oder Erkrankungen, die Blutgerinnung oder Knochenbau beeinflussen, wenn die Bandscheiben zerstört sind, jemand gerade frisch operiert ist, sich Krebs-Metastasen an der Wirbelsäule befinden oder der Patient bettlägrig ist, (da die Dorn-Methode nur funktioniert, wenn die Bewegung mit im Spiel  ist). Auch bei  unklarer Diagnostik  führe ich ohne ärztliche Abklärung (bildgebende Verfahren z.B.MRT,Funktionsröntgen) keine Behandlung durch. 
 
 
 
 
Ich weise ausdrücklich daraufhin (im Sinne des Heilmittelwerbegesetzes), dass es sich bei der Dorn-Methode um ein nicht wissenschaftlich und/oder lehrmedizinisch anerkanntes und/oder bewiesenes Verfahren handelt und die Wirksamkeit wissenschaftlich und/oder schulmedizinisch nicht bewiesen ist.*